Vietnam gilt immer noch als ein kleiner Geheimtipp für Individualreisende in Südostasien – doch das Land wird in den letzten Jahren auch zunehmend beliebter für einen Pauschalurlaub. Vietnam ist ein attraktives Reiseziel mit der vielfältigen vietnamesischen Kultur, delikaten Speisen und authentisch freundlichen Menschen.

Bevor Du eine aufregende Reise nach Vietnam unternimmst, solltest Du einiges Wissenswertes über Vietnam beachten.

 

Wissenswertes über Vietnam

Vietnam Ninh Bình - Erstes Mal Vietnam: Wissenswertes über Vietnam für Deine Reisevorbereitung

Hier sind 10 bemerkenswertesten Tipps für Dich, wenn Du Vietnam zum Ersten Mal bereisen möchtest. Vielleicht helfen Dir meine Hinweise, Dich für eine Reise nach Vietnam zu entscheiden.
In einem weiteren Artikel, gebe ich Dir einen Überblick, um Vietnam zu entdecken und Dich neugierig zu machen.

 

Beachte die Visa Anforderungen für Vietnam

Oftmals haben Touristen, die nach Vietnam kommen, hbereits am Flughafen bei der Immigration die ersten Schwierigkeiten. Schlicht und einfach haben sie sich nicht über geltende Visa Bestimmungen informiert. Ein Visum für Vietnam zu erhalten ist relativ unproblematisch, dennoch solltest Du die Einreisebdingungen kennen (nachzulesen: Auswertiges Amt):
Du benötigst einen über Deinen Aufenthalthinaus gültigen Reisepass. Dauert Deine Reise nicht länger als 15 Tage, bekommst Du ein Visum in Deinen Pass (Visa on Arrival) gestempelt. Möchtest Du länger durch Vietnam reisen, musst Du ein 30-Tages-Visum online für 25$ beantragen. Dies kannst Du auf der Webseite der vietnamesischen Einwanderungsbehörde problemlos selbst erledigen. Du benötigst keine teure Visa-Agentur.

Egal, wie anstrengend Dein Flug war, wie lange Du schon an der Immigration wartest und, egal, wie unfreundlich und kalt der Immigrationsbeamte ist: Sei respektvoll, grüße ihn und lächle. Die Beamten der Immigration haben die Macht, Dich jederzeit abzuweisen!

Dominikanische Republik - Visum Stempel

 

Informiere Dich über die vietnamesische Währung „Dong“

Vielen Besuchern von Vietnam macht der Umgang wit der Währung Dong zunächst Probleme. Zum einen wirst Du, bedingt durch den Wechselkurs, mit hohen Geldbeträgen konfrontiert, die Dich zunächst verwirren. Zum anderen sind die Dong-Banknoten der verschiedenen Werte nicht einfach auseinander zu halten, wenn Du die Scheine das erste Mal in der Hand hast. Das Problem besteht darin, dass sich die Dong-Banknoten alle recht ähnlich sehen. Zum Beispiel: 10.000 Dong-Noten (0,35 €) sehen sehr nach 100.000 Banknoten (3,50 €) aus, und 50.000 Dong-Scheine (1,80 €) können leicht mit 500.000 Dong-Banknoten (18 €) verwechselt werden.
Du solltest also immer genau darauf achten, welche Scheine Du aus der Hand gibst und welche Du als Wechselgeld erhälst. Vor allem beim Wechselgeld oder in den Wechselstuben wird gerne mal mit der Unwissenheit der Touristen gespielt!

 

Reservierung von Hotels oder Hostels


Im Einreiseformular, dass Dir meistens im Flugzeug schon ausgegeben wird, musst Du eine Unterkunft angeben – ob Du dort dann die ganze Zeit während Deiner Reise bleibst, ist die andere Sache. Es ist also ratsam, für die ersten Tage Deines Aufenthaltes in Vietnam auch eine Reservierungsbestätigung in der Tasche zu haben, die Du im Zweifelsfall auch vorlegen kannst.

Wer mutig genug ist, bucht nur wenige Nächte im voraus. Vorallem in den großen Städten, wie Ho Chi Ming City (Saigon) oder Hanoi bekommst Du günstigere und bessere Hotels, wenn Du Dich vor Ort auf die Suche nach einer Unterkunft begiebst.

Ansonsten empfehle ich Dir, eine Unterkunft auf Agoda.com zu suchen. Ich finde dort meistens das Hotel, was meinen Ansprüchen gerecht wird. Unterkünfte sind in jeder Preisklasse verfügbar, oftmals sogar mit Rabatten.

 

Miete Dir ein Motorrad – wenn Du mutig bist!

Vietnam Motorräder - Erstes Mal Vietnam: Wissenswertes über Vietnam für Deine Reisevorbereitung

Motorräder und Motorroller sind in Vietnam die beliebtesten Transportmittel, die Dich zu jedem atemberaubenden Ort bringen. Für 5 bis 8 Euro pro Tag kannst Du an fast jeder Straßenecke einen Roller mieten, um die Umgebung zu auf eigene Faust zu erkunden. Du solltest aber eine gewisse Fahrpraxis auf zwei Rädern haben und ein erfahrener Motorradfahrer sein, da Vietnam ein gefährlicher Ort zum Fahren ist. Wenn Du bezüglich Deiner Fähigkeiten nicht sicher bist, kannst Du Dir einen Fahrer samt Moped auch für 10 bis 15 Euro mieten, der Dich überall hin bringt, wo Du möchtest.

 

Transport in Vietnam – Tickets für Busse, Fähren, Züge, Inlandsflüge – Unterwegs mir Taxi & Cyclos

Bahnhof mit buddhistischem Mönch - Erstes Mal Vietnam: Wissenswertes über Vietnam für Deine Reisevorbereitung

Der Transport in Vietnam wird unweigerlich zu einem Teil Deiner Reise. Um einiges an Geld für Verkehrsmittel zu sparen, buche Deine Zug-, Fähr-, Flug- oder Bustickets direkt an den Terminals, um die unsichtbaren Servicegebühren der Hotels zu vermeiden. Alle Hotels erheben einen saftigen Zuschlag, sobald Du dort eine Reservierung anfragst.

Eine sehr gute Alternative ist eine Onlinebuchung Deines Verkehrsmittels auf 12go.asia. Mit einer Reservierung im voraus hast Du Planungssicherheit. Du wirst nicht an einen Terminal ankommen und merken müssen, dass die Fahrt bereits ausgebucht ist. Die Aufschläge, die 12go.asia erhebt, sind verschwindend gering.

Ein weiterer kniffliger Punkt, auf den Du achten sollten, sind zum Teil zwielichtige Fahrer des Cyclos und Taxis. Dir wird häufig ein günstigen Tarif angeboten. Auf Grund Deiner mangelhaften Ortskenntnis wirst Du ohne vorherige Ankündigung zu weit entfernten Orten mit höheren Rechnungen gefahren. Wenn Du unsicher bist, lass google maps auf Deinem Smartphone mitlaufen. Taxifahrer erzählen Dir oftmals, dass ein Taxameter nicht vorgeschrieben ist. Bestehe darauf, dass es eingeschaltet wird, oder  nimm ein anderes Taxi.

 

Persönliche Sicherheit in Vietnam

Vietnam gilt generell als sicheres Reiseland, in dem Du nicht um Leib und Leben fürchten musst. Achten solltest Du aber unbedingt auf Taschendiebe, die auf den überfüllten Straßen unterwegs sind und nach Opfern Ausschau halten. Laptops, Rucksäcke und Mobiltelefone werden einem gerne von vorbeifahrenden Motorrädern aus den Händen gerissen.

Auch dem Essen und Wasser solltest Du in Vietnam Aufmerksamkeit schenken, wenn es um Deine persönliche Sicherheit geht. Jeder weiß, dass das Street Food in Südostasien wahre Freunden am Gaumen verursachen kann. Alles Essem, welches frisch vor Deinen Augen zubereitet wird, kannst Du bedenkenlos essen. Sei lediglich vorsichtig bei Gerichten, die lediglich warm gehalten werden! Obst solltest Du nur in ganzen Früchten kaufen und selber schälen. Außerdem empfiehlt es sich, nur Wasser aus Flaschen zu trinken. Vielleicht bin ich etwas übervorsichtig, aber ich nutze zum Zähneputzen auch nur Wasser aus Flaschen.

Eine gute Idee ist es, sich gegen Hepatitis A und B, sowie Tetanus impfen zu lassen. Drogenmissbrauch und der Umgang mit Prostituierten bergen gesundheitliche Risiken und werden in Vietnam, wie in vielen Ländern Südostasiens, auch strafrechtlich verfolgt.

 

Verlasse die ausgetretenen Touristenpfade

Mache Deine Vietnam-Reise zu einem Abenteuer und verlasse die blassen, einfachen Routen, auf denen alle Touristen spazieren! Möglicherweise wurde Dir Nha Trang empfohlen, aber sieh Dir doch einfach Quy Nhon an. Oder anstatt im Saigon’s Zentrum zu bleiben, fahre einmal in District 3 oder District 10 und tauche in das Leben der Locals ein – keine Sorge, Du bist dort sicher! Geb Da Nang eine Chance, denn es ist wirklich eine frische und freundliche Stadt ohne zu viele Touristen. Versuche, Deine Reise nicht nur auf die atemberaubendsten Landschaften in Vietnam zu beschränken, sondern lerne Land und leute abseits der Touristenpfade kennen!

 

Vietnam ist größer, als Du glaubst

Vietnam Hạ Long Bay - Erstes Mal Vietnam: Wissenswertes über Vietnam für Deine Reisevorbereitung

Du planst eine Reise von Norden nach Süden? Dir stehen aber nur drei Wochen zur Verfügung? Ich würde Dir von diesem Vorhaben abraten. Du würdest dem Land nicht gerecht werden. Der Zug von Hanoi nach Ho-Chi-Minh-Stadt (1726 km) dauert etwa 34 Stunden und 50 Stunden sind es mit dem Bus. Klar, wenn Du nicht auf Dein Budget achten musst, kannst Du natürlich fliegen. Du solltest Vietnams Größe nicht unterschätzen. Das Land ist größer, als Du vielleicht denkst. Laß Dir genügend Zeit zum Entdecken und Erkunden. Versuche nicht, alles in einem Trip zu erzwingen, nur um Vietnam abhaken zu können. Du wirst eh wiederkommen! Konzentriere Dich auf die nördlichen, zentralen oder südlichen Gebieten, um sicherzustellen, dass Du Deine Reise auch genießen kannst und nicht nur umherhetzt!

Ruslan Bardash on Unsplash, chuttersnap on Unsplash, Ryan Tang on Unsplash, Rashel Ochoa on Unsplash

*****

Willkommen in Vietnam! Ich wünsche Dir eine schöne Reise!