Pajara

Das malerische Städtchen Pajara hat nur wenige Einwohner. Pajara ist eine kleine grüne Oase in der vulkanischen Umgebung. Viele Blumen und Sträucher, Palmen und Rasenflächen wurden angelegt. Vor dem Rathaus sehen Sie ein ausgedientes Wasserrad, das von einem hölzernen Kamel „angetrieben“ wird. Die Kirche „Iglesia Nuestra Senora de la Regla“ wurde zwischen 1687 und 1711 [...]

Das malerische Städtchen Pajara hat nur wenige Einwohner. Pajara ist eine kleine grüne Oase in der vulkanischen Umgebung. Viele Blumen und Sträucher, Palmen und Rasenflächen wurden angelegt. Vor dem Rathaus sehen Sie ein ausgedientes Wasserrad, das von einem hölzernen Kamel „angetrieben“ wird.
Die Kirche „Iglesia Nuestra Senora de la Regla“ wurde zwischen 1687 und 1711 erbaut und ist eine der schönsten auf Fuerteventura. Viele verschiedene Motive schmücken den Innenraum der Kirche. Die Jungfrau auf dem Altar wurde von einem wohlhabenden Auswanderer mit nach Fuerteventura gebracht und der Kirche gestiftet. Die Kirche ist täglich geöffnet von 11 Uhr bis 13 Uhr und 15 Uhr bis 17 Uhr.

Umgebung von Pajara

Unweit von Pajara liegt die kleine ruhige Stadt Tuineje. Im Jahr 1740 begab sich dort die Geschichte, dass 37 Bauern mit nur fünf Gewehre und verschiedenen landwirtschaftlichen Geräten gegen 50 englischen Piraten gekämpft haben sollen, die mit Gewehren und Kanonen bewaffnet waren. Die Schlacht fand am Montana de Tamacite statt und überraschenderweise gewannen die Einwohner Tuineje die Schlacht. Dreißig Piraten sollen getötet worden sein und nur fünf Einwohner sollen ihr Leben verloren haben. Eine der Koanonen die von den Piraten erbeutet wurde, steht heute noch vor dem Museum in Betancuria. Diese Schlacht wurde auf einem Gemäde in der Kirche „San Miguel Arcangel“ festgehalten.

vorheriger Artikel nächster Artikel
Auch interessant für Dich:
Einsame Strände auf Fuerteventura erleben

Einsame Strände auf Fuerteventura erleben

Wer einsame Strände sucht, die nicht so überlaufen sind, der ist auf Fuerteventura richtig! Fuerteventura gilt bekanntlich als die Badeinsel mit den längsten und schönsten Stränden der Kanaren.  Einsame Strände findet man im Süden von Fuerteventura vor allem zwischen...

Ferienort Corralejo auf Fuerteventura

Ferienort Corralejo auf Fuerteventura

Der Ferienort Corralejo liegt im Norden von Fuerteventura und ist die zweitgrößte Ferienregion. Gerade bei den Festlandspaniern ist Corralejo sehr beliebt, die gerade im Sommer und zur Weihnachtszeit dort ihren Urlaub verbringen. In den anderen Jahreszeiten geht es...

Erlebnisreiche Autotour nach Cofete & Punta Jandia

Erlebnisreiche Autotour nach Cofete & Punta Jandia

Einen ersten Eindruck von Fuerteventura werden Sie bekommen haben, während des Transfers vom Flughafen in Ihren Ferienort. Viele Besucher der Insel Fuerteventura sind dann zunächst oft sehr erschrocken über die karge Landschaft, in der kein Baum oder Strauch wächst....

Betancuria

Betancuria

Ausflug nach Betancuria. Fuerteventuras ehemalige Hauptstadt Betancuria liegt in einem malerischen Tal neben einem ausgetrockneten Bach, der bis zum 16. Jahrhundert floss. Gegründet wurde im Jahre 1405 von dem normannischen Eroberer Jean de Bethencourt, der dem Ort...

Ausflugsziel: Spektakuläre Höhlen von Ajuy

Ausflugsziel: Spektakuläre Höhlen von Ajuy

Das malerische Fischerdorf Ajuy liegt etwa 2 Kilometer nordwestlich von Pájara, im Süden von Fuerteventura. Hier wurden einst blutige Kämpfe mit Piraten ausgetragen. Der Strand, der aus pechschwarzem Lavasand besteht, trägt daher den Beinamen „Playa de los Muertos“ –...

Buche Deine Unterkunft!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu