Aussichtspunkt Mirador Morro Velosa

Auf einer Höhe von 645 Metern befindet sich auf dem Berg Tegu das beliebte Ausflugsziel Mirador Morro Velosa. Der  Mirador Morro Velosa ist ein Aussichtspunkt, von dem Sie einen herrlichen Blick über fast die gesammte Insel Fuerteventura haben. Im Süden sehen Sie das hübsche Städtchen Betancuria, im Norden Valles de Santa Ines und im Osten [...]

Auf einer Höhe von 645 Metern befindet sich auf dem Berg Tegu das beliebte Ausflugsziel Mirador Morro Velosa. Der  Mirador Morro Velosa ist ein Aussichtspunkt, von dem Sie einen herrlichen Blick über fast die gesammte Insel Fuerteventura haben. Im Süden sehen Sie das hübsche Städtchen Betancuria, im Norden Valles de Santa Ines und im Osten den Ort Antigua.
Da der Aussichtspunkt sich in luftigen Höhen befindet, wehen oftmals auf dem Mirador Morro Velosa recht starke Winde. Sie sollten auch bedenken, dass es dort oben, gerade in den Wintermonaten sehr viel kälter sein kann, als an der Küste. Nehmen Sie sich also bitte also eine Jacke oder einen warmen Pullover mit. Den Ausflug zum Mirador Morro Velosa sollten Sie möglichst bei klarem Wetter unternehmen, da tiefhängende Wolken leiden manchmal den Blick versperren.

Im Jahr 1997 wurde auf dem Mirador Morro Velosa ein tolles Panorama-Restaurant erbaut. Beim Mittagessen oder einer Tasse Kaffee können Sie durch große Panoramafenster den Blick auf die Umgebung genießen. Das Restaurant entwarf der kanarische Künstler Cesar Manrique, der überall auf Fuerteventura seine Spuren hinterlassen hat, wie . z. B. in den Windspielen, die auf einen Kreisverkehren ihren Platz gefunden haben.
Das Restaurant wurde im Stil einen kanarischen Herrenhausen errichtet. Vor dem Haus befindet sich ein hübscher Brunnen und auch sonst wirkt die gesammte Anlage sehr sauber und gepflegt.

Den Aussichtspunkt Mirador Morro Velosa erreichen Sie über die FV-30, Richtung Betancuria. Eine ausführliche Autotour haben wir Ihnen hier zusammengestellt. Wenn Sie das Denkmall der kanarischen Könige Ayose und Guise sehen, biegt gleich eine schmale Strasse rechts ab, über die Sie den Aussichtspunkt erreichen.
Zuvor gilt es jedoch die Schranke am Pförtnerhaus zu passieren. Ist die Schranke geschlossen, ist der Zugang zur Aussichtsplattform gesperrt. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 10 Uhr bis 18 Uhr. Am Sonntag und Montag ist der Mirador Morro Velosa geschlossen.

vorheriger Artikel nächster Artikel
Auch interessant für Dich:
Einsame Strände auf Fuerteventura erleben

Einsame Strände auf Fuerteventura erleben

Wer einsame Strände sucht, die nicht so überlaufen sind, der ist auf Fuerteventura richtig! Fuerteventura gilt bekanntlich als die Badeinsel mit den längsten und schönsten Stränden der Kanaren.  Einsame Strände findet man im Süden von Fuerteventura vor allem zwischen...

Ferienort Corralejo auf Fuerteventura

Ferienort Corralejo auf Fuerteventura

Der Ferienort Corralejo liegt im Norden von Fuerteventura und ist die zweitgrößte Ferienregion. Gerade bei den Festlandspaniern ist Corralejo sehr beliebt, die gerade im Sommer und zur Weihnachtszeit dort ihren Urlaub verbringen. In den anderen Jahreszeiten geht es...

Erlebnisreiche Autotour nach Cofete & Punta Jandia

Erlebnisreiche Autotour nach Cofete & Punta Jandia

Einen ersten Eindruck von Fuerteventura werden Sie bekommen haben, während des Transfers vom Flughafen in Ihren Ferienort. Viele Besucher der Insel Fuerteventura sind dann zunächst oft sehr erschrocken über die karge Landschaft, in der kein Baum oder Strauch wächst....

Betancuria

Betancuria

Ausflug nach Betancuria. Fuerteventuras ehemalige Hauptstadt Betancuria liegt in einem malerischen Tal neben einem ausgetrockneten Bach, der bis zum 16. Jahrhundert floss. Gegründet wurde im Jahre 1405 von dem normannischen Eroberer Jean de Bethencourt, der dem Ort...

Ausflugsziel: Spektakuläre Höhlen von Ajuy

Ausflugsziel: Spektakuläre Höhlen von Ajuy

Das malerische Fischerdorf Ajuy liegt etwa 2 Kilometer nordwestlich von Pájara, im Süden von Fuerteventura. Hier wurden einst blutige Kämpfe mit Piraten ausgetragen. Der Strand, der aus pechschwarzem Lavasand besteht, trägt daher den Beinamen „Playa de los Muertos“ –...

Buche Deine Unterkunft!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu