Seit dem 26. April 2018 ist die einst beliebte Ferieninsel Boracay auf den Philippinen für Touristen gesperrt. Als Gründe gab die philippinische Regierung Umweltvergehen an. Nun soll Boracay am 26. Oktober 2018 wieder für den Tourismus freigegeben werden. Allerdings mit deutlichen Abstrichen. Für alle diejenigen, die bereits einen Aufenthalt auf Boracay gebucht haben, könnte der Urlaub zum wahren Alptraum werden!

Weniger als zwei Monate vor der Eröffnung der Insel Boracay hat die philippinische Regierung wieder einmal zum Rundumschlag ausgeholt und damit vielen Touristen den Urlaub den sie dieses Jahr noch geplant haben, vermiest. Vielen Touristen wird nichts anderes übrig bleiben, als ihren lang ersehnten Urlaub zu stornieren. Vorallem Individualreisende werden auf einem Haufen Kosten sitzen bleiben, die ihnen niemand erstattet.

Die philippinische Regierung hat scheinbar vergessen, das ein großer Teil der Einnahmen des Landes durch den Tourismus entsteht. Nun geht sie völlig rücksichtslos mit den Gästen um.

Warum, dass erkläre ich Dir im Folgenden:

 

Nur genehmigte Hotels dürfen auf Boracay öffnen

Per Dekret hat die philippinische Regierung am 31.8.2018 erlassen, dass nur eine handvoll Hotels wieder eröffnen dürfen. Vorgeschoben werden Umweltgründe. Das Problem an der Sache ist, dass viele Gäste ihren Urlaub auf Boracay langfristig planen und buchen. Auch alle großen Buchungsplattformen bieten ahnungslosen Gästen alle Hotels zum buchen an.

Werd die Liste der genehmigten Hotels nicht kennt, bleibt nicht nur auf den Kosten für das gebuchte Hotel sitzen, sondern auch auf den Kosten für die Flüge nach Boracay.
Es ist geplant, am Jetty Port Buchungsbestätigungen der Hotels zu kontrollieren, um nur diejenigen Gäste den Zutritt auf die Insel zu gewähren, die eins auf der Liste befindlichen Hotels gebucht haben.

Es ist davon auszugehen, dass die Buchungsplattformen ihre Kunden nicht informieren werden. Ahnungslose Touristen werden dann dank der philippinischen Regierung am Jetty Port ankommen und werden nicht wissen, wo sie die nächsten Nächte verbringen werden können.

Liste der genehmigten Hotels

genehmigte Hotels auf Boracay

 

Selbst wer bereits ein Hotel gebucht hat und sich kurzfristig entscheidet, auf eins der genehmigten 25 Hotels auszuweichen, wird sehr tief in die Tasche greifen müssen. Die Hotelpreise der Hotels auf der Liste sind heute teilweise um das Doppekte des Normalpreises gestiegen!

 

Keine Partys am Strand

Am Strand, dem White Beach sind ab sofort Partys, Musik, die beliebten Firedancer und der Alkoholausschank verboten. Selbst die bisherigen Raucherzonen, die es seit der Einführung des Rauchverbotes gab, werden abgeschaft. Verstöße gegen das Rauch und Alkoholverbot werden nun strikt geahndet.

 

Boracay sieht aus, wie ein Kriegsgebiet

Im Moment sieht Boracay aus, als wäre Krieg auf der Insel. Residenten der Insel berichten, dass die Main Road bis nach Yapak komplett aufgerissen ist und nur sporadisch gearbeitet wird. Viele gehen davon aus, dass zur Eröffnung von Boracay viele Baustellen nicht fertiggestellt werden sein können. Wie Touristen befördert werden sollen, ist völlig unklar. Es wird viel geredet, aber wenig passiert.

 

Zutritt zur Insel nur nach vorheriger Registrierung

Lt. einigen Quellen im Internet und nach Aussagen von Residenten auf Boracay, soll bis Oktober 2018 ein Pre-Apply online System installiert werden. Das heisst, Du wirst den Zugang zur Insel zunächst beantragen müssen, da in Zukunft nur eine bestimmte Anzahl von Personen sich auf Boracay aufhalten sollen dürfen. Angegeben werden soll, so einige Berichte, das genaue Anreise und Abreise Datum. Wenn zum gewählten Zeitpunkt sich bereits zu viele Menschen auf der Insel befinden, wird es keine Genehmigung für einen Aufenthalt auf Boracay geben.

Wie mit bereits getätigten Buchungen für Hotels und Flüge umgegangen werden soll, bleibt völlig offen. Ich gehe jedoch davon aus, dass viele unwissende Touristen auf den Kosten sitzen bleiben werden. Ich denke, ab dem 26. Oktober 2018 werden sich Menschenmassen am Jetty Port einfinden, die allesammt nicht auf die Insel gelassen werden.

 

Boracay soll erneut geschlossen werden

Boracay soll in den kommenden Monaten erneut geschlossen werden. Offiziele Statments gibt es dies bezüglich noch nicht. Doch dieses Gerückt kursiert seit einigen Tagen unter den Residenten auf Boracay. Vorstellbar wäre es, wenn nach den Plänen der Regierung die komplette Sanierung der Insel erst Ende 2020 abgeschlossen sein soll.
Den unbestätigten Gerüchten zu Folge soll die Insel Ende Dezember 2018 bis Oktober 2019 wieder komplett für den Tourismus gesperrt werden.

*****

Welch ein Irrsinn!
Ich würde dringend davon abraten, derzeit eine Reise nach Boracay zu planen. Boracay ist so wie es im Moment ist, ein kompletter Alptraum.